Sophia Hoffmann

Cremiges Bohnen-Hummus mit Zitrone

30 Minuten & Einweichzeit & Schälzeit

4 Personen

Dieses Rezept ist eine Variante meines perfekten Hummus-Rezeptes, das ich vor einer Weile mit euch geteilt hatte.

Im Zuge dessen wurden Stimmen laut, die sagten:

“Noch samtiger wird das Ganze wenn man die Kichererbsen einzeln schält!”

Wow, dachte ich, geile Sache, aber ein Haufen Arbeit, vor allem wenn man – wie ich – auch mal Hummus für 20,30 Leute vorbereitet.

Dann fuhr ich nach New York und durfte dort kochen. Eine meiner Kolleginnen, Chef Nina Curtis zauberte ein Horsd’œuvre mit fava bean hummus und ließ dafür ihren Sous Chef jede Bohne einzeln schälen.

Das Ergebnis war genial und ich dachte bei mir:

Immerhin sind Bohnen größer als Kichererbsen, es ist zwar immer noch irre aufwendig sie zu schälen, aber man kann ja nebenher eine Serie kucken oder sich MitstreiterInnen suchen, so wie ich es in Frankfurt tat, wo ich die Köstlichkeit beim Soulbruch für 25 Gäste zubereitete.

Vertraut mir, es lohnt sich.

Hier also mein Rezept, Happa Happa!

Zutaten

  • 250 g große Bohnen, z.B. bunte Riesenbohnen von Davert
  • 200 ml Tahini, z.B. in Bio-Qualität von Königsteinmühle
  • 2 -3 TL Salz
  • 20 – 30 Eiswürfel ( ich verwende 2-3 klassische Förmchen voll á 15 Stück)
  • Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone
  • nach Belieben zum Würzen und als Topping: Kreuzkümmel, Koriander (oder Petersilie), Olivenöl, Sesamkörner
  • für Bohnencrunch: etwas Paprikapulver/ ein Hauch Chilipulver

Bring! Einkaufsliste App für iPhone und Android

Zubereitung

Die Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Am nächsten Tag in einem Sieb abtropfen lassen, mit 1,5 l Wasser einmal aufkochen. Bohnen halb abgedeckt bei milder Hitze 60-70 Minuten schwach kochen, dabei ab und zu die Trübstoffe mit einer Schaumkelle abschöpfen.

Ich verwende einen Schnellkochtopf, damit verkürzt sich die Kochzeit enorm je nach Modell auf 15 – 30 Minuten.

Das klingt jetzt schrecklich lang und aufwendig, aber ihr könnt ja viele andere Dinge machen während das köchelt und einfach nur ab und zu ein Auge auf den Topf werfen. Ploing!

Wenn die Bohnen so weich sind, dass ihr sie mit den Fingern zerquetschen könnt und die Schale sich leicht löst, sind sie genau richtig. Abkühlen lassen und in sorgfältiger Handarbeit schälen.

Freunde und Familie mit einbinden oder Entertainment-Programm anschalten.

Eine Handvoll Bohnen für das crunchy Topping zur Seite legen.

Eine Küchenmaschine verwenden, die lange und kontinuierlich zerkleinert. Im Gegensatz zu einem Blender/ Hochleistungsmixer läuft sie nicht heiß. Das langsame Pürieren sorgt für ein besseres Ergebnis. Ich habe eine WMF Kult X Kompakt Küchenmaschine (keine Werbung).

Neben dem Zerkleinern mit dem Schneidemesser eignet sie sich auch um Gemüse/ Obst mit verschiedenen Aufsätzen zu zerkleinern sowie zum Kneten. Ich zahle lieber etwas mehr für hochwertige Küchengeräte, investiere in Qualität und benutze sie dann auch wirklich gerne, warum erkläre ich hier noch mal ausführlich!

Bohnen in die Küchenmaschine geben. Das Tahini dazu. Die Eiswürfel in eine Schüssel geben und erstmal maximal ein Drittel mit in die Küchenmaschine geben. Auf mittlerer bis hoher Stufe mindestens 5 Minuten zerkleinern. Wenn nötig, weil das Ganze zu trocken ist, etwas Wasser dazu geben. Nach und nach mehr Eiswürfel in die Masse geben.

Die Mengenangabe der Eiswürfel ist das Maximum, das ich auf diese Menge Bohnen verwendet habe, ihr müsst nicht zwingend alle dazu geben, nur so viele bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht.

Die Maschine alle paar Minuten abstellen, mit einem Spatel umrühren und die Konsistenz prüfen, auch die Salzmenge ist nur eine Empfehlung.

Wenn ihr mehr braucht, gebt mehr dazu. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, den Abrieb und den Saft einer halben Zitrone dazu geben. Probiert gefälligst! Wenn ihr mehr Säure möchtet, noch mehr Saft/ Abrieb dazu.

Mit allen gewünschten Geschmackszutaten abschmecken.

Ich habe noch etwas Pfeffer und Zitronenöl dazu gegeben.

Für den Bohnencrunch etwas Bratöl in einer Pfanne erhitzen und die Bohnen darin solange anbraten bis sie schön kross werden. Mit geräuchertem Paprikapulver und einer Prise Chilipulver würzen.

Auf das Hummus geben.

Guten Appetit!

 

Melde dich für meinen Newsletter an

Melde dich für meinen Newsletter an