Sophia Hoffmann

Glutenfreie “Oreo-Kekse”

50 Minuten

viele Kekse

Als ich meinem unter Zöliakie leidendem Freund erzählt habe, dass konventionelle Oreo Kekse tatsächlich vegan sind, sagte er traurig: “Ich habe noch nie welche gegessen…”.
Deshalb habe ich im Internet ein bisschen recherchiert, nach hausgemachten “Oreo”-Rezepten gesucht und dann eine glutenfreie Variante zusammengebastelt, die wirklich lecker schmeckt, natürlich nicht 1:1 wie das Original, aber sehr sehr lecker!

Auf geht’s!

P.S. Die wunderbaren Teigschaber mit den Happy Faces sind übrigens von Zassenhaus und helfen hervorragend gegen schlechte Laune!

Zutaten

  • 100 g Kokoscreme (z.B. von Rapunzel)
  • 2 Tassen Puderzucker
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 1/2 Tasse cremige Kokosmilch (Zimmerteperatur)
  • 1/2 Tasse Kakaopulver
  • 1/2 Tasse Maismehl
  • 1/2 Tasse Reismehl
  • 1/2 TL Xanthan
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 4 EL Sojamehl
  • 8 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Bring! Einkaufsliste App für iPhone und Android

Zubereitung

Die Kokoscreme mit dem Puderzucker, der gemahlenen Vanille und dem Kokosöl in einen Mixer geben und zu einer cremigen Paste vermixen. Die Paste in eine Spritztüllen füllen und für 20 Minuten in den Kühlschrank geben. Eieruhr stellen, bleibt sie zu lange im Kühlen, wird sie steinhart und lässt sich nicht zwischen die Kekse füllen. Sie soll nur ein wenig fest werden ( Natürlich könnt ihr sie auch mit einem Messer zwischen die Kekse streichen, mit der Tülle wird es halt noch ein wenig hübscher).

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die beiden Mehlsorten mit dem Xanthan, dem Salz und dem Zucker in einer Rührschüssel vermengen. Das Sojamehl mit den 8 EL Wasser anrühren und auf die Mehlmischung geben. Die Kokosmilch dazu und alle Zutaten zu einem leicht zählen Teig verrühren. Diesen in eine große Spritztülle geben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Häufchen spritzen.

Die Häufchen mit Hilfe eines immer wieder in Wasser getunkten Teelöffels und kreisrunden Streichbewegungen zu hübschen, flachen Keksen formen. Bei 180 Grad im Ofen 15 Minuten backen bis sie fest aber noch nicht steinhart erscheinen.

Die Kekse abkühlen lassen. Anschliessend immer zwei Kekse mit der weißen Creme zusammen setzen und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Danach können sie auch bei Zimmertemperatur gelagert werden – wenn es zu längeren Lagerungszeiten kommt…

Guten Appetit!

IMG_4749IMG_4755Foto-am-20-06-2014-um-16.43-3

Melde dich für meinen Newsletter an

Melde dich für meinen Newsletter an