Sophia Hoffmann

Petersilie-Pfannkuchen mit Sonnenblumenkern-Cheeze und Miso-Pilzen

50 Minuten

4 Personen

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich liebe Pfannkuchen. Schon als Kind war das eines meiner absoluten Lieblingsspeisen. Süß mit Marmelade oder Zimt-Zucker oder herzhaft mit Spinat, Käse oder sonstiger Gemüsefüllung.

Bei dieser Variante gebe ich pürierte Petersilie in den Teig.

Petersilie ist ja so gesund! Ein wahres Bündel an Vitalstoffen verbirgt sich in dem grünen Doldenblütler.

Leider spielt dieser in der deutschen Küche zu oft noch die stiefmütterliche Rolle der Braten-Deko, dabei verdient er unsere volle Aufmerksamkeit!

In der Türkei und in arabischen Ländern ist das anders: Salate auf Petersilie-Basis sind keine Seltenheit.

Esst mehr Petersilie, fangt heute damit an!

Den Käse ersetze ich hier durch eine schmackhafte Creme auf Sonnenblumenkern-Basis. Sonnenblumenkerne sind regional, günstig und eignen sich toll um cremige Konsistenzen zu schaffen.

Für den verführerischen Umami-Kick brate ich Pilze an und vermenge sie mit Miso. Die fermentierte Würz-Paste auf Soja-, Reis- oder anderer Getreide-Basis ist eines meiner absoluten Küchen-Basics.

Und wenn Pfannkuchen übrig bleiben, schneide ich sie am nächsten Tag fein und genieße sie mit Gemüsebrühe oder einer Miso-Suppe. Sie lassen sich auch problemlos einfrieren.

Zutaten

Sonnenblumenkern-Cheeze:

  • 200 g geschälte Sonnenblumenkerne, für ca. 2 Stunden in Wasser eingeweicht
  • eine gelbe Paprika
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 TL Kurkuma
  • 1- 2 TL Essig oder Zitronensaft
  • nach Belieben einen Schuß scharfe Chilisoße
  • Salz
  • Pfeffer

Pilzfüllung:

Pfannkuchenteig:

  • 2 Bund frische Petersilie (ca. 50g)
  • 250 ml bzw. 1 Tasse Soja-, Hafer- oder Mandelmilch
  • 250 g Mehl (glutenfreie Variante: Buchweizenmehl)
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml spritziges Mineralwasser
  • 2 EL Rapsöl
  • Pflanzenöl zum Braten

Bring! Einkaufsliste App für iPhone und Android

Zubereitung

Sonnenblumenkern-Cheeze:

Den Backofen auf 200 Grad Grillfunktion vorheizen.

Die Paprika achteln, entkernen, die weißen Teile entfernen und gründlich abwaschen. Mit der Haut nach oben auf einem mit einer Backmatte/Backpapier ausgelegtem Blech auslegen und im Backrohr etwa 15 – 20 Minuten grillen bis die Paprika weich wird und die Haut beginnt schwarz zu werden.

Kurz abkühlen lassen und dann die Haut mit einem Messer abziehen. Die geschälten Paprikastücke zusammen mit den abgegossenen Sonnenblumenkernen, dem Olivenöl, den Hefeflocken und dem Kurkuma in einer Küchenmaschine/ Mixer pürieren. Nach Bedarf Wasser dazu geben bis eine cremige, sämige Konsistenz entsteht.

Mit Säure (Essig/Zitronensaft), Salz und Pfeffer abschmecken.

Miso-Pilze:

Die Pilze, falls notwendig, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Etwas Pflanzenöl in eine tiefe Pfanne geben und die Pilze auf mittlerer Hitze unter rühren/schwenken anbraten bis sie noch Biss haben aber nicht mehr roh sind. Vom Herd nehmen und die Miso-Paste dazu geben. Abschmecken und gegebenenfalls noch mehr Miso dazu geben.

Petersilie-Pfannkuchen:

Die Petersilie waschen und ein paar Zweige zur Deko beiseite legen. Den Rest zusammen mit der Pflanzenmilch in einem Mixer pürieren bis keine Stückchen mehr erkennbar sind und die Flüssigkeit grün gefärbt ist.

Das Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben. Petersilie-Milch, Öl und Wasser vermischen und sukzessive mit einem Handrührer in das Mehl einrühren bis ein flüssiger Teig entsteht. 10 Minuten quellen lassen, dann in einer großen gefetteten Pfanne nacheinander schöne Pfannkuchen braten.

Tipps:

•  Die Pfanne richtig schön heiß werden lassen, bevor ihr loslegt

• Eine Schöpfkelle Teig auf die eine Seite der Pfanne geben und dann durch kippen auf der anderen Seite verteilen

• Wenn der Pfannkuchen sich von selbst löst, könnt ihr ihn auch durch werfen wenden, ist gar nicht so schwer

• werfen geht einfacher wenn die Pfanne nicht so tief ist

 Die fertigen Pfannkuchen (ihr könnt sie im Backrohr warm halten wenn ihr erst alle fertig backen wollt) mit Sonnenblumenkern-Cheeze bestreichen und mit Pilzen belegen, zusammen klappen und mit grob gehackter Petersilie servieren.

Guten Appetit, Happa Happa!

Fotos vom Soulbrunch in Frankfurt: Sandra Socha Fotografie

Melde dich für meinen Newsletter an

Melde dich für meinen Newsletter an