Sophia Hoffmann

Chipotle-Roasted Jackfruit mit Mais und Jalapeño-Cheeze

45 Minuten

2 Personen

Schon vor ein paar Monaten habe ich euch von der Leckerheit und den Vorzügen der Jackfruit vorgeschwärmt.

Und dazu passend ein erstes Rezept gepostet.

Pulled Jackfruit Sandwich mit Schoko-BBQ-Soße. Mjam.

Auch zeigte ich mich damals schon begeistert von Jacky F. – einem jungen Start-Up, das Jackfruit bio und fairtrade zu uns bringt. Auf der Next Organic traf ich Gründerin Julia Huthmann wieder und unterhielt mich mit ihr auch über die Ökobilanz und die Dosenverpackung des Produkts. Klar sind Dosen und Import aus Sri Lanka weder zero waste noch regional, aber Julia hat sich wirklich eine Menge Gedanken gemacht und festgestellt, dass es am Verträglichsten ist Dosen zu verwenden, die im Erzeugungsland der Frucht hergestellt werden anstatt – wie viele Unternehmen – erst Verpackungen dorthin zu schiffen oder die Waren woanders verpacken zu lassen.

Mein Fazit: Jackfruit nicht jeden Tag, da greife ich zu dem was hier wächst und gedeiht, aber ab und an als besonderes Leckerli – sehr gerne! Hier könnt ihr die verrückte Frucht online bestellen oder schauen wo in eurer Umgebung es sie zu kaufen gibt.

Doch nun zur Praxis: Für eines meiner House of Happa – the vegan breakfast club– Events habe ich mir folgendes Rezept ausgedacht, das ich heute mit euch teilen möchte.

Zutaten

Chipotle-Roasted Jackfruit

  • 1 Dose Jackfruit ( in Bioqualität von Jacky F. )
  • 1 Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 3 TL (geräuchertes) Paprikapulver
  • 1/2 TL Chipotle Chili Pulver ( im gut sortierten Lebensmittelhandel oder online)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150 g Maiskörner ( Dose/TK oder frischer Mais, am Kolben gekocht und dann abgeschnitten)
  • Salz, Pfeffer

Jalapeño-Cheeze-Dip

  • 4 grüne Bratpaprika
  • Olivenöl
  • 100 g geschälte Mandeln, über Nacht eingeweicht
  • 1 TL Misopaste
  • 1 TL (Räucher)Salz
  • 2 TL Hefeflocken
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 kleine Knoblauchzehe, geschält
  • Saft einer Limette
  • Salz,Pfeffer

Bring! Einkaufsliste App für iPhone und Android

Zubereitung

Die Jackfruit in einem Sieb abtropfen und mit den Händen gut zerkleinern. Die Zwiebel halbieren, schälen und beide Hälften in feine Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Die Jackfruit mit den Zwiebelringen, dem Knoblauch, dem Olivenöl, den Gewürzen und dem Tomatenmark gut verrühren.

In einer tiefen Pfanne mindestens 10 Minuten gut anbraten, nach Belieben etwas Wasser dazu geben. In den letzten 5 Minuten den Mais dazu geben.

Für den Cheeze-Dip die Bratpaprika in reichlich Olivenöl anbraten bis sie von allen Seiten schön gebräunt sind. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Mandeln abgießen. Mandeln, Misopaste, Salz Hefeflocken, Kurkuma, Knoblauch, Limettensaft und das Olivenöl vom Anbraten zusammen in einen Mixer geben und alles zu einer cremigen Masse zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ihr könnt das fertige Gericht als Sandwich-Belag verwenden oder mit einer leckeren Beilage servieren. Gut dazu passen Reis, Quinoa, Süßkartoffeln und frischer Salat.

Im Bild seht ihr einen Serviervorschlag auf knusprigem Sauerteigbrot der Berliner Bäckerei Albatross mit bunten Möhren und gelber Bete.

Happa Happa

(Es handelt sich um keine bezahlte Kooperation mit Jacky F. – ich habe aber netterweise Produkte für mein Event zur Verfügung gestellt bekommen, an dieser Stelle herzlichen Dank!)

Melde dich für meinen Newsletter an

Melde dich für meinen Newsletter an