Sophia Hoffmann

Schnelle Muffins mit Apfelmus

30 Minuten

6 Muffins

Ihr kennt das sicher: Ihr habt zuhause Äpfel rum liegen und irgendwann, wenn sie ein bisschen zu lange liegen, bekommen sie eine faulige Stellen und irgendwann schmeißt ihr sie dann in die Biotonne.

Wie wäre es wenn ihr euch das nächste Mal 10 Minuten Zeit nehmt, die noch super verwertbaren Teile der Äpfel abschneidet und daraus Apfelmus kocht. Oft sind es noch 50 – 90 % der Frucht, die sich einwandfrei verzehren lassen.

Und als diesem Apfelmus backt ihr dann die einfachsten, fluffigsten und leckersten Muffins der Welt für die ihr nur fünf Grundzutaten benötigt.

Natürlich könnt ihr alles mit in dem Teig schmeißen worauf ihr Bock habt: Nüsse, Schokostücke, Rosinen, Zimt, Kakao…wie es immer so schön heißt: “Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!”

Apfelmus machen dauert 5 Minuten. Äpfel entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Wasser, gerade so, dass der Boden einen Daumen dick bedeckt ist, in einem Topf mit Deckel erhitzen und ein paar Minuten weich köcheln lassen. Abkühlen, pürieren, fertig.

Dieses Rezept ist nur eines zum Thema #zerowastecooking, zusammen mit dem Forum Berufsbildung habe ich dazu ein umfangreiches Video gemacht:

Zutaten

  • 200g Apfelmus  aus angeschlagenen Äpfeln
  • 50 ml Pflanzenöl ( Rapsöl, mildes Olivenöl, Kokosöl)
  • 70g Zucker
  • 120g Mehl (Weizen- oder Dinkel)
  • 2 TL Backpulver
  • optional: Zimt, Walnüsse, Rosinen, Schokostücke

Bring! Einkaufsliste App für iPhone und Android

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Das Apfelmus mit dem Öl und dem Zucker verrühren. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Nach und nach zu der flüssigen Mischung geben und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Nach Belieben Gewürze, Nüsse oder Schokostücke dazu geben. Den Teig in gefettete Muffinförmchen füllen und ca. 25 Minuten backen bis die Oberfläche schön angebräunt ist.

Guten Appetit!

Melde dich für meinen Newsletter an

Melde dich für meinen Newsletter an