Sophia Hoffmann

House Of Happa – the vegan breakfast club Pt.1

Letztes Wochenende war es soweit – zusammen mit der tollen Vegan Queen Rike Schindler (No Tiers Catering) , die ich euch gerade in meinem Podcast vorgestellt habe, veranstaltete ich das erste House Of Happa – the vegan breakfast club.

 

Die Idee war schnell geboren: Ich wollte meine Dinnerabende als schönes Kapitel hinter mir lassen und hatte Lust auf neue Pop-Up-Ideen. Rike, mit der ich schon einige Male gemeinsam in der Küche stand, war sofort dabei. Und da die Berliner Frühstücks- und Brunch-Kultur nach wie vor floriert, dachte wir die Stadt hätte auch mal einen besonders exquisiten pflanzlichen Brunch  à la carte verdient. In den Räumen des Yodel beglückten wir unsere Gäste mit folgenden Gerichten:

  • Hashbrowns mit Miso-Avocado, confierten Tomaten, Sesamspinat und pikanter Kräutersoße
  • Shakshouka – deftiger Paprikatomateneintopf mit Tahini, Fladenbrot und Curry-Hummus
  • Roter Burger mit Pulled Jackfruit, homemade BBQ-Schokosoße und Coleslaw
  • Pancakes mit beschwipsten Früchten
  • Smoothiebowl Schoko-Banane mit homemade Granola
  • Pommes Schranke ( Ananas m. Vanillepudding und Himbeersoße)
  • Buchweizenkuchen mit Vanille und Kirschen
  • Zimtschnecken
  • Tigermuffins
  • Detox Smash Coffee Cocktail ( Rum* Kokoswasser* Mandelmilch)

Es war ein wunderschöner (heißer) Tag. Wir bedanken uns bei allen, die da waren und versprechen, dass es schon ganz bald einen neuen Termin geben wird.

Watch OUT!

Danke auch an Haukur für den tollen Service und an Franziska Schmid/ Veggie Love und Antje Taiga Jandrig für die schönen Fotos.

Vielen Dank auch an Jacky F. Jackfruit, Lokalbar und Davert für die nette Unterstützung.

Melde dich für meinen Newsletter an

Melde dich für meinen Newsletter an